Alaba sagt dem ÖFB-Team ab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Neo-Teamchef Franco Foda sieht sich zum Start seines ersten ÖFB-Lehrgangs mit der nächsten Absage konfrontiert. David Alaba wird nicht wie geplant zum ÖFB-Team nach Marbella reisen und auch im Testspiel gegen Uruguay nicht zur Verfügung stehen.

Der Bayern-Profi laboriert an einer Muskelverletzung im linken hinteren Oberschenkel, die er sich im Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund zugezogen hat.

Rapids Stefan Schwab wird anstelle von Alaba nach Spanien reisen und am Trainingslager teilnehmen.

Foda droht zudem noch eine weitere Absage. Andeas Ulmer hat sich bei Salzburgs Sieg in St. Pölten am Sprunggelenk verletzt. Er wird am Montag-Nachmittag untersucht, danach wird entschieden, ob er sein Comeback im ÖFB-Team feiern kann.

Auch Sebastian Prödl, Martin Hinteregger, Stefan Ilsanker und Florian Klein fehlen verletzt.


Textquelle: © LAOLA1.at

Die große Transformation im ÖFB-Kader

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare