Nur ÖFB-Abrufliste: Romano Schmid enttäuscht

Nur ÖFB-Abrufliste: Romano Schmid enttäuscht Foto: © getty
 

Romano Schmid von Werder Bremen zeigt sich enttäuscht über seine Nicht-Nominierung für die nächsten Länderspiele der österreichischen Nationalmannschaft.

"Es ist ein 43-Mann-Kader. Natürlich kann ich sagen, dass ich ein bisschen enttäuscht bin, nur auf Abruf dabei zu sein", so der 21-jährige Steirer am Mittwoch in einer digitalen Medienrunde in Bremen.

"Ich bin richtig happy, wenn es irgendwann mal klappt mit dem A-Nationalteam. Ich habe alles dafür gegeben, dass ich diesmal dabei bin. Das hat leider nicht funktioniert." Der Offensivspieler wurde stattdessen für die ÖFB-U21-Auswahl berufen.

Schmid kam vor dieser Saison vom WAC zu Werder. Nach einigen Startschwierigkeiten wurde er seit der zehnten Runde in jeder Bundesliga-Partie der Bremer eingesetzt. "Für mich war klar, dass ich eine gewisse Zeit brauche, um Fuß zu fassen. Jetzt bin ich drin. Und jetzt will ich auch in dieser Mannschaft drinbleiben", sagt er.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..