Für Goalie-Entscheidung ist es noch "viel zu früh"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

ÖFB-Teamchef Marcel Koller hat noch nicht entschieden, welcher Goalie am Freitag im WM-Qualifikations-Spiel gegen Moldawien (ab 20:45 Uhr im Live-Ticker) das Tor hüten wird.

Grund ist die jüngste Verletzungspause von Andreas Lukse, der Altach zuletzt wegen muskulärer Probleme nicht zur Verfügung stand.

"Es ist noch viel zu früh. Lukse hat die letzten vier Spiele nicht gespielt. Da müssen wir zuerst einmal schauen, wie die aktuelle Verfassung ist", betont der Schweizer.


Dies fällt vor allem in den Aufgabenbereich von Tormanntrainer Klaus Lindenberger: "Er schaut sehr genau drauf und wir besprechen uns. Aber noch können wir nicht sagen, wer schlussendlich auflaufen wird."

Bachmann hinterlässt "aufgeweckten Eindruck"

Letztlich wird die Wahl wohl zwischen Lukse und Eintracht-Frankfurt-Legionär Heinz Lindner fallen. Youngster Daniel Bachmann hat als Nummer drei erstmals die Chance, den Trainerstab von seinem Können zu überzeugen.

"Er ist das erste Mal bei uns und hat bisher einen sehr guten und aufgeweckten Eindruck hinterlassen", erklärt Koller.

Vakant wurde die Rolle der ÖFB-Nummer eins durch den Rücktritt von Ramazan Özcan beziehungsweise durch die langwierige Verletzung von Stamm-Keper Robert Almer.




Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Aus: Zoran Barisic hat sich nichts vorzuwerfen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare