Foda: Weitere Hinteregger-Einberufung?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Party-Eklat von Martin Hinteregger beim ÖFB-Team sorgt weiter für viel Gesprächsstoff.

Bei "Sky" erklärt Teamchef Franco Foda seine Sicht der Dinge: "Bei Martin war es so, dass er einen Fehler begangen hat. Er hat diesen Fehler eingesehen und wir haben das intern dementsprechend geregelt und abgehandelt. Damit ist das Thema für mich jetzt auch erledigt."

Auf Nachfrage, wie der Fall abgehandelt wurde, sagt Foda: "Das heißt, dass er klar sanktioniert wird, aber auch das werden wir intern besprechen. Darüber hinaus ist es so, das habe ich auch Martin in einem persönlichen Gespräch gesagt, dass ich nicht nachtragend bin."

Der 53-jährige Teamchef schickt aber auch eine Warnung in Richtung des Verteidigers: "Wichtig ist nur, dass man so einen Fehler nicht wiederholt."

"Wenn er 100% fit ist und bei Frankfurt Leistung bringt, wird er wahrscheinlich auch beim nächsten Lehrgang einberufen werden", muss Hinteregger vorerst nicht um seinen Platz im Nationalteam fürchten.

Da der 27-jährige Kärntner allerdings kein unbeschriebenes Blatt ist, bleibt die Frage, was bei einem neuerlichen Fehltritt passiert. "Damit will ich mich jetzt nicht beschäftigen. Wichtig ist, dass Martin den Fehler eingesehen hat und ich bin 100% davon überzeugt, dass das nicht mehr passieren wird", hofft Foda auf Besserung seines Schützlings.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bobic über Hinteregger: "Das gefällt uns natürlich auch nicht"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare