Baggert Kroatiens Verband an Dejan Ljubicic?

Baggert Kroatiens Verband an Dejan Ljubicic? Foto: © GEPA
 

Mit Maximilian Ullmann, Ercan Kara, Yusuf Demir und Dejan Ljubicic stehen vier Rapid-Spieler im aktuellen Großkader des ÖFB-Nationalteams für die ersten Spiele in der WM-Qualifikation für 2022.

Ob nach der Kehrtwende bei den Deutschland-Legionären tatsächlich jemand aus dem grün-weißen Quartett beim anstehenden Länderspiel-Triple zum Einsatz kommt, ist offen.

Während bei Kara und Demir seit längerem spekuliert wird, ob sie sich für Österreich oder die Türkei entscheiden, stellte sich die Nationenfrage bei SCR-Kapitän Ljubicic noch nicht - bis jetzt. Laut einem Bericht der "Krone" soll Ljubicic von Kroatien, dem Heimatland seiner Eltern, kontaktiert worden sein.

Demnach soll die Einberufung beim Vize-Weltmeister nach der EURO erfolgen, auch in Anbetracht dessen, dass sich die Teamkarrieren von Ivan Rakitic und Luka Modric dem Ende zuneigen.

"Ich bin hier geboren, es wäre umso schöner, für Österreich zu spielen", wird Ljubicic, der seit der U17 im ÖFB-Nachwuchs spielt, zitiert.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..