Österreich unterliegt auch Irland

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreich muss sich in der WM-Qualifikation im ausverkauften Happel-Stadion in Wien Irland mit 0:1 geschlagen geben.

Das Goldtor erzielt McClean (48.) nach einem Konter, zuvor vertändelt Linksverteidiger Wimmer am gegnerischen Sechzehner den Ball. Danach kommt nur noch Janko zu einer Ausgleichschance (94.). In der ersten Hälfte trifft Sabitzer die Latte, Walters streift sie.

Nach der zweiten Niederlage hat Österreich als Vierter in der Gruppe D schon sechs Punkte Rückstand auf die Iren (1./10).


Das 0:1 in voller Länge:


Im Parallelspiel trennen sich Georgien und Moldawien 1:1. Um 20:45 Uhr empfängt Wales Serbien.


Die Highlights der Partie:


Starker Beginn

Teamchef Marcel Koller setzte in der Startformation wie erwartet auf Alessandro Schöpf - allerdings auf dem rechten Flügel und nicht auf der Position des verletzten Zlatko Junuzovic. Dessen Rolle nahm Marcel Sabitzer ein, der in der 5. Minute den ersten Schuss in Richtung Irland-Tor abfeuerte.

Zu diesem Zeitpunkt diktierten die Österreicher klar das Geschehen. Irland wurde in der Anfangsphase an den eigenen Sechzehner gedrängt, mehr als eine Eckball-Serie und im Zuge dessen ein von Gäste-Goalie Darren Randolph parierter Schuss von Marc Janko (8.) kamen dabei aber nicht heraus.

In der 13. Minute wurden die Gäste erstmals gefährlich, als ein abgefälschter Versuch von McClean nur knapp das Tor verfehlte.

Diese Szene markierte zugleich auch einen kleinen Wendepunkt im Spiel - die "Boys in green" konnten sich aus dem Pressing der Hausherren befreien, dadurch den Druck aus dem Spiel nehmen und die Räume eng machen.

Die besten Bilder vom Länderspiel Österreich - Irland:

Bild 1 von 28 | © GEPA
Bild 2 von 28 | © GEPA
Bild 3 von 28 | © GEPA
Bild 4 von 28 | © GEPA
Bild 5 von 28 | © GEPA
Bild 6 von 28 | © GEPA
Bild 7 von 28 | © GEPA
Bild 8 von 28 | © GEPA
Bild 9 von 28 | © GEPA
Bild 10 von 28 | © GEPA
Bild 11 von 28 | © GEPA
Bild 12 von 28 | © GEPA
Bild 13 von 28 | © GEPA
Bild 14 von 28 | © GEPA
Bild 15 von 28 | © GEPA
Bild 16 von 28 | © GEPA
Bild 17 von 28 | © GEPA
Bild 18 von 28 | © GEPA
Bild 19 von 28 | © GEPA
Bild 20 von 28 | © GEPA
Bild 21 von 28 | © GEPA
Bild 22 von 28 | © GEPA
Bild 23 von 28 | © GEPA
Bild 24 von 28 | © GEPA
Bild 25 von 28 | © GEPA
Bild 26 von 28 | © GEPA
Bild 27 von 28 | © GEPA
Bild 28 von 28 | © GEPA

Sabitzer mit der besten Chance

Deshalb gab es für die ÖFB-Elf vorerst nur Halbchancen. Ein Janko-Kopfball wurde zur leichten Beute von Randolph (17.), ein Volley des Basel-Goalgetters ging weit über das Tor (25.) und ein Weitschuss von Schöpf war harmlos (37.).

In der 39. Minute aber kam die Koller-Truppe der Führung ganz nahe: Nach einer sehenswerten Kombination über Aleksandar Dragovic und Marko Arnautovic lupfte Sabitzer den Ball an die Latte, danach wurde Janko nach Vorlage von Kevin Wimmer am Abschluss gehindert.

Doch auch die Iren hatten ihre Möglichkeiten. In der 31. Minute flog ein Kopfball von Jonathan Walters am Tor vorbei, 13 Minuten später traf der Stoke-Profi nach Querpass von Robbie Brady die Latten-Oberkante.

Die zweite Hälfte begann mit einer kalten Dusche für die Österreicher. Nach einem leichtfertigen Ballverlust von Wimmer in der Nähe des gegnerischen Strafraums fuhren die Iren einen Konter. Wes Hoolahan setzte McClean ein, der zwischen die Beine von Ramazan Özcan zum 1:0 für die Insel-Kicker traf.

Kuriose Szene zwischen Alaba und Baumgartlinger

In den Minuten danach wirkte die ÖFB-Elf geschockt und hätte beinahe das 0:2 kassiert, doch Sabitzer rettete in der 56. Minute nach einem Corner vor der Linie. Nur langsam fanden die Gastgeber wieder Zugriff auf das Spiel, wobei es gegen die kompakten Iren nur zu Weitschüssen reichte. Der eingewechselte Schaub prüfte Randolph, Alaba schoss einen Freistoß (61.) und einen Distanzschuss (65.) am Ziel vorbei.

Damit war das Pulver der Heimischen, bei denen Alaba im Finish die Kapitänsschleife trug, obwohl Baumgartlinger noch auf dem Platz war, schon wieder verschossen. Lediglich Janko hatte per Kopf nach Baumgartlinger-Volley noch eine Topchance (94.).

Anbsonsten brachten die Iren den Vorsprung relativ problemlos über die Zeit, wodurch die Österreicher nach zuletzt acht Siegen und zwei Remis in Quali-Heimspielen wieder eine Niederlage kassierten. Die Iren hingegen holten nach fünf Schlappen und einem Unentschieden in Wien erstmals einen Erfolg.



Wer oder was hat Schuld an der Irland-Pleite?


Italien - Deutschland am Dienstag, 20:45 Uhr live bei LAOLA1.tv


LAOLA Meins

ÖFB-Team

Verpasse nie wieder eine News ZU ÖFB-Team!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare