ÖFB-Team setzt Zeichen für Menschenrechte

ÖFB-Team setzt Zeichen für Menschenrechte
 

Nachdem es bereits etliche Nationen in den vergangenen Wochen vorgemacht haben, setzt auch das ÖFB-Team ein deutliches Zeichen in Richtung Katar.

David Alaba und Co. präsentierten während der Hymne vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark (LIVE-Ticker >>>) ein Transparent mit der Aufschrift: "Menschenrechte schützen".

Im Laufe der ersten Partien der WM-Qualifikation haben einige Mannschaften, darunter der aktuelle ÖFB-Gegner Dänemark, Norwegen, die Niederlande und Deutschland, im Vorfeld von Spielen mit Botschaften gegen die Ausbeutung von Gastarbeitern im WM-Gastgeberland von 2022 protestiert.

Der "Guardian" hatte zuletzt berichtet, dass seit der WM-Vergabe an das Emirat im Jahr 2010 mehr als 6.500 Menschen auf den diversen Stadion-Baustellen ums Leben gekommen sind.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..