Die Gegner von Österreich in UEFA Nations League

Aufmacherbild
 

Es gibt wieder ein neu organisiertes Fußballturnier zwischen den verschiedenen Männer-Nationalmannschaften, das erstmalig 2018 / 2019 ausgetragen wird. Die Rede ist von der sogenannten UEFA Nations League, an der 55 Mannschaften teilnehmen. Qualifiziert wird sich über dieses Turnier für die UEFA Europameisterschaft, an der auch Österreich teilnehmen möchte.

Auslosung hat Österreich machbare Aufgaben zugeteilt

Viel Spaß aber vor allem auch Spannung erhoffen sich die Organisatoren der neuen UEFA Nations League, an der auch Österreich teilnehmen wird. Immerhin geht es um einen Platz bei der in zwei Jahren stattfindenden Europameisterschaft. Früher wie heute wurden gerade im Fußball Wetten abgeschlossen, heute sind allerdings auch vermehrt Online-Casinos im Rennen. Zahlreiche Anbieter aus Österreich zeigt zum Beispiel diese super Übersicht. Will man auf Österreichs Gelingen bei dem Nationenturnier tippen, sollte man erst einmal über die Gruppenspiele Bescheid wissen. Hier hat Österreich die beiden folgenden Mannschaften zugelost bekommen:

Österreich tritt genauer gesagt in der Liga B an und hier in der dritten Gruppe. Die Nations League wird sogar noch in diesem Jahr starten, nämlich im September. Zu Ende gehen wird sie dann im November. Mit der Auslosung ist Österreich auf jeden Fall Glück zuteil geworden, denn mögliche andere Gegner aus demselben Topf waren zum Beispiel Schweden und Irland. Sollte sich Österreich in seiner Dreiergruppe durchsetzen, hat es immerhin die Chance, sich nach der offiziellen EM-Qualifikation noch einen Startplatz für die Endrunde zu sichern.

Das sind die einzelnen Gruppen der UEFA Nations League

Natürlich sind bei diesem neuen Turnier auch die übrigen Ligen und Gruppen interessant. Einen guten Überblick über die vielgestaltigen Spielpaarungen liefert die nachstehende Tabelle:

Liga Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
A Deutschland, Frankreich, Niederlande Belgien, Schweiz, Island Portugal, Italien, Polen Spanien, England, Kroatien
B Slowakei, Ukraine, Tschechien Russland, Schweden, Türkei Österreich, Bosnien, Nordirland Wales, Irland, Dänemark
C Schottland, Albanien, Israel Ungarn, Griechenland, Finnland, Estland Slowenien, Norwegen, Bulgarien, Zypern Rumänien, Serbien, Montenegro, Litauen
D Georgien, Lettland, Kasachstan, Andorra Weißrussland, Luxemburg, Moldawien, San Marino Aserbaidschan, Färöer, Malta, Kosovo Mazedonien, Armenien, Liechtenstein, Gibraltar

Für die bevorstehende EM gibt es insgesamt 24 Tickets, wobei allerdings nur vier über die Nations League verteilt werden. Für die einzelnen Gruppensieger in der Liga B winkt neben dem potenziellen EM-Ticket aber auch ein Aufstieg in die höchste Liga A. Die schlechtesten Mannschaften müssen hingegen in die Liga C absteigen.

Schon 2011 hatte es Planungen für das Nationenturnier gegeben

Was viele nicht wissen, ist, dass es schon vor sieben Jahren Pläne dafür gegeben hatte, das Nationenturnier ins Leben zu rufen. Damals hatten sich unter anderem mehrere Mitgliedsverbände darüber beschwert, dass Freundschaftsspiele einen immer geringeren Stellenwert einnehmen. Erste konkrete Gespräche für die Einführung des neuen Turniers fanden dann Oktober 2013 statt. Für die letztliche Austragung ab September werden ausschließlich Termine genutzt, die bisher für das Stattfinden von Freundschaftsspielen eingeplant waren.

  1. Der Pokal des Nationenturniers wurde dieses Jahr im Januar präsentiert
  2. Das Logo des Wettbewerbs zeigt hingegen eine Fahne, die eine Vereinigung aller 55 Flaggen der einzelnen Nationen darstellt

Welche konkreten Chancen Österreich nun tatsächlich mit Hinblick auf die Teilnahme an der EM 2020 hat, lässt sich mit heutigem Stand nicht wirklich prognostizieren. Während es unbestreitbar ist, dass auf jeden Fall die Gruppenspiele lösbare Aufgaben darstellen, ist der Sieg hier letztlich nur die halbe Miete. Bei der letzten EM im Jahr 2016 gelang die Qualifikation, allerdings wird man im Falle des Falles in zwei Jahren die Gruppenphase besser bestreiten müssen, denn 2016 wurden zwei von drei Spielen verloren, nur eines ging Unentschieden aus. Somit war das vorzeitige Aus besiegelt.

Bildquellen:

Blue Planet Studio – 520903015 / Shutterstock.com

OShuma – 1036875394 / Shutterstock.com

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare