RB Salzburg wirft Amstetten ohne Glanz raus

Aufmacherbild
 

Das Halbfinale des ÖFB-Cups steht! RB Salzburg sichert sich mit einem 3:0-Erfolg bei SKU Amstetten einen Platz unter den letzten Vier.

Bereits mit der ersten Großchance erzielen die Mozartstädter in der zehnten Minute den ersten Treffer, Okugawa befördert einen abgeblockten Hwang-Schuss in die Maschen des Zweitligisten. Nur zwei Minuten später segelt ein Abschluss von Daka knapp am Tor vorbei.

Nach einem Farkas-Hammer (23.) zeigt der "Underdog" eine solide Leistung und lässt wenig zu. Für den Zweitligisten lässt Scharner (33./Außennetz) die beste Möglichkeit aus.

Nach dem Seitenwechsel setzen sich die Hausherren in der Hälfte der Salzburger fest, über ein Tor jubeln jedoch die "Bullen".

Goalie Verwüster fängt eine Junuzovic-Flanke ab, will das Spiel schnell machen und lässt den Ball beim Wegschießen erst außerhalb des Strafraums los. Den fälligen, direkten Freistoß verwandelt Mittelfeld-Regisseur Junuzovic ins Eck (53.) - ein Gegentreffer mit bitteren Beigeschmack! Bei seinem Ausschuss steht Verwüster zwar außerhalb des Sechzehners, zuletzt hat der Keeper den Ball mit der Hand aber im Strafraum berührt.

Rund fünf Minuten danach klärt Stark einen Okugawa-Lupfer auf der Linie. Mwepu vollendet einen Farkas-Eckball per Kopf zum Endstand (76.).

Somit kommt es im Cup-Halbfinale zu einem waschechten Kracher, wenn Salzburg den LASK empfängt. Im Parallelspiel kämpft Austria Lustenau gegen Wacker Innsbruck um den Einzug ins Finale.

Textquelle: © LAOLA1.at

Stefan Maierhofer entschuldigt sich: "Ball war zu weich"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare