Leader Atletico patzt im Topspiel bei Sevilla

 

Atletico Madrid büßt am Ostersonntag erneut Vorsprung auf die Verfolger ein. Die Madrilenen unterliegen FC Sevilla am 29. Spieltag von La Liga auswärts mit 0:1.

Die Partie beginnt denkbar schlecht für die Mannschaft von Diego Simeone, da Sevilla nach nur wenigen Minuten nach einem Foul an Ivan Rakitic ein Elfmeter zugesprochen wird. Lucas Ocampos tritt an, scheitert jedoch an Atletico-Keeper Jan Oblak (8.).

Atletico findet daraufhin aber weiterhin nie wirklich ins Spiel. In der zweiten Halbzeit belohnen sich dann die Hausherren aus Andalusien für ihren Aufwand und erzielen den Siegtreffer. Jesus Navas bedient Marcos Acuna mit einer Flanke von der rechten Seite, der Argentinier köpft im Zentrum ein (70.).

Kurz vor Schluss hat Angel Correa nach Zuspiel von Luis Suarez noch die große Chance auf den Ausgleichstreffer, der Argentinier scheitert jedoch an Sevilla-Torhüter Bono (91.).

Sevilla macht mit dem Dreier etwas Boden auf das Führungstrio gut, ist nun mit 58 Punkten Vierter. Atletico Madrid steht zwar weiterhin an der Tabellenspitze, liegt mit 66 Zählern aber nur mehr drei Punkte vor Real Madrid. Barcelona (ein Spiel weniger) hat 62 Punkte am Konto.

La Liga - Tabelle >>>

La Liga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..