Bitterer Rückschlag für Real Madrid

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real Madrid geht im Fußballjahr 2020 in La Liga erstmals nicht als Sieger vom Platz.

Die "Blancos" drehen in der 24. Runde zunächst einen 0:1-Pausenrückstand im Heimspiel gegen Celta Vigo, müssen sich am Ende jedoch mit einem 2:2 begnügen.

Dabei legen die Gäste einen Blitzstart hin: Smolov (7.) bekommt den Ball serviert, läuft alleine auf Courtois zu und verwandelt eiskalt zur Führung. Real übernimmt daraufhin das Kommando, es fehlt allerdings die Durchschlagskraft. Bale (39.) lässt die größe Ausgleichschance vor dem Pausentee liegen.

Umso furioser starten die "Königlichen" aus der Kabine. Ramos (48.) gelingt zunächst der vermeintliche Ausgleich, der Kapitän steht dabei aber deutlich im Abseits. Nur vier Minuten später kombiniert sich Marcelo mit Benzema auf der linken Seite durch und legt für den aus dem Rückraum anlaufenden Kroos auf, der mit einem präzisen Abschluss den Gleichstand herstellt.

In der 65. Minute wird Hazard, der nach überstandener Verletzung erstmals seit November wieder am Feld steht, von Celta-Keeper Blanco im Strafraum gelegt. Den fälligen Strafstoß verwandelt Ramos zu seinem fünften Saisontor.

Als alles nach dem sechsten Ligasieg in Serie aussieht, schockt Mina (85.) das Bernabeu völlig aus dem Nichts. Der Stürmer wird von Suarez sehenswert in Szene gesetzt und trifft zum schmeichelhaften Ausgleich.

Reals Vorsprung auf Verfolger Barcelona schrumpft auf einen Punkt. Celta Vigo hievt das Remis aus der Abstiegszone - die Galicier verdrängen aufgrund der besseren Tordifferenz Mallorca von Rang 17.

Spielplan/Ergebnisse>>>

Tabelle>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare