Später Sieg für Betis Sevilla in Huesca

 

Betis Sevilla gewinnt zum Abschluss der 18. Runde in La Liga auswärts mit 2:0 gegen SD Huesca.

In einer unterhaltsamen Partie ist Betis von Beginn an etwas besser, beißt sich aber in der ersten Hälfte an der Huesca-Defensive um Goalie Fernandez die Zähne aus.

Nach der Pause kommen die Gäste der Führung immer näher und gehen durch einen Kopfball von Mandi in der Schlussphase verdient in Führung (78. Minute). Nach einer Gelb/Roten-Karte für Akouokou wird die Schlussphase nochmals spannend, aber Sanabria macht nach herrlicher Fekir-Flanke ebenfalls per Kopf den Deckel drauf (90+3.).

Getafe feiert Auswärtssieg

Schon am frühen Abend gewinnt Getafe mit 3:1 bei Elche. Guti bringt die Heim-Elf früh in Führung (4.), doch Cucurella (39.), Mata (69.) und Rodriguez (86.) per Elfmeter drehen die Partie zugunsten der Gäste. Nach Gelb/Rot für Marcone (52.) ist die Heim-Mannschaft fast die komplette zweite Hälfte in Unterzahl.

In der Tabelle liegt Betis nach dem Sieg auf Position zehn (23 Punkte), Getafe folgt mit 20 Punkten auf dem 13. Platz. Elche (16) und Huesca (12) liegen derzeit als 18. und 20. auf direkten Abstiegsrängen.

La Liga - Tabelle >>

La Liga - Spielplan/Ergebnisse >>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..