Barcelona rückt wieder auf Platz drei vor

Barcelona rückt wieder auf Platz drei vor Foto: © getty
 

Der FC Barcelona feiert am Donnerstagabend in der 31. Runde der spanischen La Liga einen 5:2-Heimsieg über Getafe.

Superstar Lionel Messi bringt die Gastgeber nach einem herrlichen Busquets-Pass bereits in der achten Minute in Führung. Getafe kommt zwar durch ein Lenglet-Eigentor glücklich und schnell zum Ausgleich (12.), allerdings trifft in Folge auch ein Gäste-Spieler ins eigene Tor: Sofian Chakla spielt einen No-Look-Rückpass auf Goalie David Soria, der allerdings nicht dort ist, wo ihn sein Teamkollege vermutet. Ein Irrtum mit fatalen Folgen.

Sechs Minuten später erhöht Messi aus unglaublich spitzem Winkel auf 3:1.

Nach Seitenwechsel wird es aber noch einmal spannend: Getafe bekommt nach einem Araujo-Foul dank VAR-Entscheidung einen Elfmeter zugesprochen, Enas Ünal verwertet mit einem platzierten Schuss zum 2:3 (69.).

Ausgerechnet Sündenbock Ronald Araujo macht's im Finish wieder gut: Nach einem Messi-Eckball trifft der Innenverteidiger per Kopf aus Kurzer Distanz (87.). In der Nachspielzeit setzt Antoine Griezmann den Schlusspunkt (92.).

Barcelona rückt mit dem Sieg wieder an Sevilla vorbei auf Rang drei vor. Bei einem Spiel weniger liegen die Katalanen noch zwei Punkte hinter Real Madrid bzw. fünf Zähler hinter Leader Atletico.

Getafe bleibt auf Position 15, vier Punkte vor der Abstiegszone.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..