Späte Tore für Real "aufregend und schön"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real Madrid durfte in der 35. LaLiga-Runde dank eines späten Treffers noch über einen 2:1-Sieg über Valencia jubeln.

Es war nicht das erste Mal, dass die "Königlichen" in den entscheidenden Minuten zur Stelle waren - dank der Tore in den letzten zehn Minuten rettete Real diese Saison in der Liga bereits 17 Punkte.

"Ich würde es natürlich gern sehen, wenn wir die Siege früher sichern", erklärt Trainer Zinedine Zidane mit einem Lächeln. "Aber Siege dank später Tore sind aufregend und schön."

Nächster Gegner ist am Samstag Absteiger Granada. Davor steht am Dienstag das Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen den Stadtrivalen Atletico auf dem Programm. "Ab jetzt gibt es nur noch Endspiele", erklärt Goldtorschütze Marcelo.

VIDEO! So geht Marcelo nach seinem Tor ab:

Aufregung um Ronaldo

Etwas Aufregung gab es um Superstar Cristiano Ronaldo. Der Portugiese, zuletzt zur Hochform zurückgekehrt, brachte Real zwar in Führung, scheiterte in der zweiten Hälfte aber mit einem schwach geschossenen Elfmeter.

Im Finish krachte Ronaldo auch noch gegen eine Torstange, konnte nach kurzer Behandlung aber weiterspielen. Sein Einsatz im CL-Halbfinale soll nicht in Gefahr sein.

Barcelona hat ebenso 81 Zähler auf dem Konto wie Real, das aber noch ein Nachtragsspiel ausständig hat. Im Falle der Punktegleichheit würde das direkte Duell für die Katalanen entscheiden. Mit dem 3:2-Sieg im "Clasico" vergangene Woche hat der Titelverteidiger die Meisterschaft wieder spannend gemacht.

Zudem fällt die Zusatzbelastung Champions League nach dem Aus gegen Juventus Turin weg. "Wir werden bis zum Ende um den Titel kämpfen", versprach der zu Saisonende scheidende Barca-Trainer Luis Enrique.

VIDEO! Ronaldo scheitert an Elfer-Killer Alves:


Die Highlights des Spiels im VIDEO:

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Barcas Gerard Pique kontert Espanyol-Fans nach Pfiffen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare