Pepe soll nach China tendieren

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Während die Verträge zahlreicher anderer Leistungsträger bereits verlängert wurden, hat Pepe noch keinen neuen Kontrakt bei Real Madrid unterzeichnet. Alles deutet daraufhin, dass der Portugiese die "Königlichen" nach zehn Jahren verlassen wird.

Eventuell wartet der 33-Jährige auch gar nicht erst ab, bis sein Vertrag mit Saisonende ausläuft.

Wie die "Marca" berichtet, beschäftigt sich der Innenverteidiger nämlich schon jetzt intensiv mit einem Angebot vom chinesischen Klub Hebei Fortune.

Der Verein, den der Chilene Manuel Pellegrini trainiert, bietet Pepe angeblich einen Zweijahres-Vertrag, der dem Europameister zehn Millionen Euro netto pro Saison garantiert. Pepe soll dazu tendieren, das Angebot anzunehmen.

Bei Hebei stehen bereits Gervinho, Stephane Mbia und Gael Kakuta unter Vertrag.


Die teuersten Transfers der chinesischen Super League:

Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull soll an Übernahme von West Ham interessiert sein

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare