Messi zu City? Ex-Barca-Boss warnt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Da Lionel Messi seinen im Sommer 2018 auslaufenden Vertrag beim FC Barcelona noch immer nicht verlängert hat, kommt bei den Fans langsam Sorge auf.

In den letzten Tagen wurden immer wieder Gerüchte um einen möglichen Wechsel zu Manchester City laut. Vor allem Barca-Präsident Josep Bartomeu steht in der Kritik der Anhänger.

Auch sein Vorgänger Joan Laporta wettert gegen ihn und warnt: Wenn Bartomeu bleibt, droht ein Abgang von Messi. "Wenn wir wollen, dass Leo wirklich glücklich bei Barca ist, muss Bartomeu gehen", so Laporta via Twitter.

Messi ziert sich mit Unterschrift

Eigentlich hätte der Argentinier seinen Kontrakt nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub offiziell verlängern sollen. Der Klub ließ nämlich bereits wissen, dass man sich auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt habe. Unterschrieben ist aber nach wie vor noch nichts.

Für Vize-Präsident Jordi Mestre ist das jedoch kein Grund zur Sorge: "Leos Verlängerung bleibt für uns eine klare Sache, für die wir lange gearbeitet haben. Wir haben uns geeinigt, es geht nur um ein Datum für die Unterschrift. Es ist alles vorbereitet, nur die Signatur fehlt."

Auf die Frage, ob er zu 100 Prozent versichern könne, dass Messi verlängert, sagt er: "Es würde mich sehr überraschen, wenn es anders käme."

So lange die Tinte nicht trocken ist, ist jedoch alles möglich.

VIDEO: Lionel Messi im ersten LaLiga-Spiel im Mega-Pech:

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: 7,5 Millionen Euro von Ajax für Maximilian Wöber?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare