Barca bezwingt Alaves dank Messi-Freistoß

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Barcelona gewinnt dank Lionel Messi gegen Deportivo Alaves mit 2:1.

Trotz klarem Ballbesitz-Plus gerät Barca vor der Pause überraschend in Rückstand: John Guidetti schließt einen blitzschnellen Konter mit der nötigen Portion Glück ab: Er rutscht bei seinem Schuss weg, schießt sich dabei selbst an und trifft perfekt ins kurze Eck.

Nach der Pause erhöht der Tabellenführer den Druck, es dauert aber bis zur 72. Minute, bis Luis Suarez nach Flanke von Andres Iniesta den Ausgleich erzielen kann.

Sechs Minuten vor dem Schlusspfiff verwandelt Messi schließlich einen Freistoß direkt zum 18. Saisonsieg für sein Team. Bei der Aktion, die zum Freistoß führt, steht Paco Alcacer allerdings im Abseits, weshalb das Siegtor einen schalen Beigeschmack hat.

Zustäzlich bitter für die Gäste: Wenig später wird Samuel Umtiti im eigenen Strafraum an der Hand getroffen. Referee Ignacio Iglesias Villanueva lässt aber weiterspielen.

Barcelona liegt damit elf Punkte vor Atletico in der Tabelle, Alaves liegt zwei Zähler vor dem Abstiegsrängen auf Platz 17.

Durch den Sieg stellt Barcelona einen Rekord aus der Saison 2009/10 ein: Damals wie heute blieb der Klub von Beginn der Saison an 21 Matches in Folge ungeschlagen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Hirscher nach Rekordsieg: So geht er Gold-Mission an

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare