Real-Sieg verschafft Zidane Luft

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real Madrid gelingt am 21. Spieltag von La Liga ein wichtiger Sieg in Valencia.

Der amtierende spanische Meister setzt sich mit 4:1 gegen den Tabellendritten durch. Trainer Zinedine Zidane war nach dem blamablen Ausscheiden in der Copa del Rey gegen Leganes angezählt.

Nach 15 Minuten gibt es Elfmeter für die Madrilenen, Cristiano Ronaldo wird im Strafraum der Gastgeber umgesäbelt. Den fälligen Strafstoß verwandelt der amtierende Weltfußballer selbst (16.).

In der 37. Minute zeigt der Schiedsrichter erneut auf den Punkt, Benzema wird bei einem Luftkampf im Strafraum umgestoßen. Was einmal gelingt, klappt auch ein zweites Mal, Ronaldo verwandelt den zweiten Elfmeter sicher (38.). Dank seines Elfer-Doppelpacks hält der Portugiese bereits bei 101 Treffern aus Strafstößen.

In der 58. Minute schlagen die Gastgeber zurück, Santi Mina setzt sich gegen Nacho durch und köpft das Spielgerät nach einem Eckball von der rechten Seite ins Tor.

Real Madrid kann es auch ohne Elfmeter: Marcelo macht in der 84. Minute, nach schönem Zusammenspiel mit Marco Asensio, den Deckel drauf. Toni Kroos stellt mit seinem sehenswerten Tor in der 89. Minute den Endstand her.

Real bleibt trotz des Sieges hinter Valencia auf Platz vier, der Abstand auf die "Fledermäuse" beträgt jedoch nur mehr zwei Punkte. Mit der Meisterschaft hat Real trotzdem nichts zu tun, Barcelona hat einen Vorsprung von 16 Punkten, bei einem Spiel weniger.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Hamburger SV holt bei Hollerbach-Debüt Punkt in Leipzig

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare