Barcelona bleibt am Top-Duo dran

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Barcelona fährt am 19. Spieltag einen ungefährdeten 4:0-Erfolg gegen Eibar ein und bleibt so dem Spitzenduo Real Madrid und FC Sevilla auf den Fersen.

Denis Suarez bringt die Katalanen mit einem schönen Weitschuss in Führung (31.), für den Sommer-Neuzugang ist es der erste Treffer im Trikot der Kampfmannschaft. Lionel Messi verwertet in der 50. Minute eine Hereingabe von Luis Suarez, der "Uru" sorgt in der 68. Minute für die Vorentscheidung.

Den Endstand erzielt Neymar nach einem Konter.

Für den Brasilianer ist es der erste Liga-Treffer seit Oktober.

Ein Star fällt aus

Der Sieg hat für Barcelona auch einen bitteren Aspekt.

Mittelfeld-Star Sergio Busquets muss bereits nach zehn Minuten nach einem bösen Einsteigen von Gonzalo Escalante verletzt vom Feld. Spanische Medien spekulieren mit einer Zwangspause von vier Wochen. Für Busquets kam der spätere Torschütze D. Suarez ins Spiel.

Neben dem Suarez-Tor gab es bei den Katalanen eine weitere Premiere: Erstmals bildeten die beiden Franzosen Samuel Umtiti und Jeremy Mathieu die Innenverteidiger, Gerard Pique saß nur auf der Bank.

In der Tabelle liegt der FC Barcelona mit 41 Zähler auf Platz drei, einen Punkt hinter Sevilla und zwei hinter Leader Real Madrid (ein Spiel weniger). Eibar belegt Rang zehn.

Textquelle: © LAOLA1.at

Erste Dragovic-Diagnose: Verdacht auf Muskelfaserriss

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare