Bale-Berater: "Zidane ist eine Schande"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bei Real Madrid geht es wieder einmal drunter und drüber.

Auslöser des neuesten Skandals ist der sonst eher als ruhiger Zeitgenosse bekannte Trainer Zinedine Zidane. Die direkten Aussagen über einen bevorstehenden Wechsel von Gareth Bale haben viele Kritiker auf den Plan gerufen, die ihm respektlosen Umgang mit dem Spieler vorwerfen.

"Bale hat nicht gespielt, weil er kurz vor einem Abgang steht. Wir hoffen für alle Seiten, dass er uns bald verlässt. Das wäre das Beste für alle", meinte Zizou provokant. Der Konter seitens des Managements des Walisers lässt nicht lange auf sich warten.

"Zidane geht undankbar mit Bale um", teilt Bale-Manager Jonathan Barnett gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP aus. "Zidane ist eine Schande. Er zeigt einem Spieler, der so viel für Real Madrid geleistet hat, keinen Respekt."

"Wenn Gareth geht, dann weil er das will"

Bale wurde in den vergangenen Jahren immer mehr zum Problemfall für die Madrilenen, obwohl er an vier Champions-League-Triumphen beteiligt war. Schon seit längerem zählte er nicht mehr zum Stammpersonal.

Barnett ärgern die Aussagen von Zidane aber extrem. "Wenn Gareth geht, dann weil er das will. Nicht, weil Zidane oder Real Madrid ihn dazu drängt. Er ist nach wie vor einer der besten Spieler der Welt und seine Zukunft wird weiterhin bei einem großen Klub liegen."

Der 30-Jährige, der noch drei Jahre Vertrag hätte bis 2022, soll bei seinem Ex-Klub Tottenham Hotspur ein heißes Thema sein. Für Real schnürt er sich seit 2013 die Fußballschuhe, damals wechselte er von den Spurs um die damalige Rekordsumme von 101 Millionen Euro nach Spanien.

Textquelle: © LAOLA1.at

Real-Coach Zidane: "Bale-Abgang steht kurz bevor"

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare