Luis Figo wird Berater und Botschafter der UEFA

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der ehemalige Weltfußballer Luis Figo wird Berater und Botschafter der UEFA.

Wie die Europäische Fußball-Union am Mittwoch mitteilt, soll der 44-jährige Portugiese seine Kenntnisse und Erfahrungen einbringen.

Seine künftigen Themen werden vor allem technische Aspekte, Regelfragen und die Attraktivität des Fußballs sein. Zudem werde er die Leitfigur im Botschafter-Programm der UEFA.

Figo hat 127 Länderspiele für Portugal bestritten und mit Real Madrid 2002 die Champions League gewonnen.

 

"Enorme Erfahrung" für UEFA wertvoll

Im Mai 2015 hatte Figo auch für die Wahl zum Präsidenten des Welt-Fußballverbands FIFA kandidiert, wenige Stunden vor der Abstimmung aber seine Bewerbung zurückgezogen. Der wenige Zeit später gestürzte Joseph Blatter gewann die Wahl.

"Als ich 1990 meine Profi-Karriere startete, hätte ich mir niemals vorstellen können eines Tages die Möglichkeit zu haben der UEFA beizutreten und neben dem Präsidenten dieser Organisation und einigen der schlauesten Köpfe des Fußballs zu arbeiten", so Figo selbst.

"Luis Figo war ein fantastischer Spieler und beispielhaft dafür, wie er sich sowohl auf als auch neben dem Platz verhalten hat", sagt UEFA-Präsident Aleksander Ceferin. Figos "enorme Erfahrung im Fußball" werde für die UEFA äußerst wertvoll sein.


Textquelle: © APA/LAOLA1.at

Einspruch: Chile bringt sich selbst um WM-Teilnahme

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare