Spartak Moskau nimmt Ex-Häftling unter Vertrag

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Fast ein Jahr nach seiner Haft wegen einer Schlägerei findet der russische Fußballprofi Aleksandr Kokorin mit Spartak Moskau einen neuen Klub.

Das teilt der Verein des früheren Schalke-Trainers Domenico Tedesco am Sonntag offiziell mit. Der 29-jährige Stürmer hat demnach einen Vertrag über drei Jahre mit der Option auf Verlängerung unterzeichnet.

Kokorin hatte in der vergangenen Saison für den FK Sochi gespielt und dort sieben Tore in zehn Spielen erzielt. Zuvor war er für einen Zeitraum von vier Jahren für Zenit St. Petersburg engagiert gewesen.

Der frühere russische Nationalspieler war 2019 wie der Mittelfeldspieler Pavel Mamaev zu rund eineinhalb Jahren Straflager verurteilt worden. Sie hatten in Moskau zahlreiche Menschen angegriffen und verletzt. Im September kamen sie vorzeitig auf Bewährung frei. Die beiden Spieler hatten zuvor bereits mehrere Monate in Untersuchungshaft gesessen.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

HSV und Düsseldorf an Verpflichtung von Kevin Danso interessiert

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare