Traumhaftes Startelfdebüt für Ajax-Jungstar

Aufmacherbild
 

Kaum ein anderer Verein versorgt die Fußballwelt mit besseren Talenten als Ajax Amsterdam.

Als Paradebeispiel können hierfür Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt, der bei der großen Gala des Ballon d'Or mit der Kopa Trophy ausgezeichnet wurde, herangezogen werden.

Beide verließen Ajax im Sommer für insgesamt 160 Millionen Euro. Mittelfeld-Stratege de Jong verdient seine Brötchen beim FC Barcelona, Innenverteidiger de Ligt schnürt bei Juventus Turin seine Schuhe.

Mit Noa Lang, der bis zum vergangenen Wochenende nur dem eingefleischten Fußballfan ein Begriff war, steht der nächste Shootingstar in den Startlöchern.

Lang dreht nach Rückstand auf

Der 20-jährige Lang ist auf dem linken Flügel beheimatet. In Amsterdam reichte es bislang nur für acht Kurzeinsätze, fünf in der heimischen Eredivise, zwei in der Champions League. Beim 5:2-Auswärtssieg gegen Twente Enschede am vergangenen Sonntag durfte Lang erstmals von Beginn an ran.

Dabei verliefen die ersten zwanzig Minuten seines Startelfdebüts mit einem 0:2-Rückstand nicht nach Wunsch. Eine Drucksituation, die dem Jungstar ordentlich Antrieb verlieh. Noch vor der Halbzeit erzielte der Niederländer den Anschlusstreffer, nach dem Seitenwechsel besorgte Lang promt den Ausgleich und schnürte in der 70. Spielminute seinen Dreierpack.

Sein traumhaftes Startelfdebüt endete zwölf Minuten später, als er unter tosendem Applaus der mitgereisten Ajax-Fans ausgewechselt wurde. "Das war heute der Traum jedes kleinen Jungen", fasste Lang nach Spielende zusammen.

Lang ist der zweite Ajax-Spieler, dem bei seinem Startelfdebüt ein Hattrick gelungen ist. Eine bessere Eigenwerbung für weitere Einsätze in der ersten Elf kann man schwer geben.


Textquelle: © LAOLA1.at

SK Rapid will Vertrag mit Aufsteiger Kelvin Arase verlängern

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare