Ajax gewinnt Klassiker gegen Feyenoord

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ajax Amsterdam gewinnt mit Maximilian Wöber den „Klassieker“ der 9. Eredivisie-Runde bei Feyenoord Rotterdam mit 4:1.

Nach einer von Härte geprägten ersten Halbzeit bringt Klaas-Jan Huntelaar die Gäste nach Amrabat-Fehlpass voran (50.). Der letztjährige Torschützenkönig Jörgensen vergibt dann einen Elfmeter (56.), nach dem zweiten De-Ligt-Fehler serviert er aber Toornstra (58.) den Ausgleich.

Onana pariert gegen Jörgensen sensationell per Fuß, ehe die Joker Dolberg (72., 90+1) und Siem De Jong (89.) den späten Kantersieg fixieren.

Der Brasilianer David Neres legt die ersten drei Treffer im De Kuip allesamt auf.

Wöber steht zum dritten Mal in Folge in der Eredivisie in der Ajax-Startelf, zum dritten Mal in Folge siegt Ajax mit vier Toren.

Bis auf einen "verhungerten" Rückpass liefert der Österreicher eine souveräne Vorstellung ab. In der 24. Minute bekommt der Ex-Rapidler Jörgensens Ellbogen ab. Der Däne sieht dafür Gelb.

Mit 19 Punkten ist Ajax damit erster Verfolger der PSV Eindhoven (24 Punkte/3:0 gegen Heracles). Titelverteidiger Feyenoord hat als Vierter bereits acht Punkte Rückstand auf den Tabellenführer.


Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga LIVE: Die Admira empfängt Red Bull Salzburg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare