Podolski setzt Karriere bei Gornik Zabrze fort

Podolski setzt Karriere bei Gornik Zabrze fort Foto: © getty
 

Weltmeister Lukas Podolski setzt seine Karriere in seinem Geburtsland fort. Der 36-jährige in Polen geborene Deutsche schließt sich dem Erstligisten Gornik Zabrze nach eineinhalb Jahren in der Türkei bei Antalyaspor an.

Für Podolski geht damit ein Traum in Erfüllung: Der im 12 Kilometer entfernten Gliwice geborene Angreifer war von klein auf Fan von Gornik Zabrze, weswegen er dort seine Karriere beenden wolle.

Podolskis Werdegang brachte ihn 2006 von seinem Jugendverein 1. FC Köln zum FC Bayern München. Nach drei Jahren an der Säbener Straße ging es zurück zu den Geißböcken, ehe der Angreifer 2012 zum FC Arsenal wechselte. 2015 wurde der Deutsche für ein halbes Jahr an Inter Mailand verliehen, ehe es Podolski im Sommer zu Galatasaray zog. Nach zwei Jahren beim türkischen Primus wechselte der 130-fache Nationalspieler für zweieinhalb Jahre zu Vissel Kobe nach Japan.

Beim 14-fachen polnischen Meister, der in der vergangenen Saison Zehnter von 16 teilnehmenden Mannschaften wurde, trifft Podolski auf ÖFB-Legionär Alex Sobczyk. Der 24-jährige Ex-Rapidler wechselte im vergangenen Sommer von Spartak Trnava zu Gornik Zabrze, in 29 Saisonspielen gelangen ihm drei Tore und vier Vorlagen.

VIDEO: Real Madrid startet in die Vorbereitung


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..