Keisuke Honda heuert in Litauen an

Keisuke Honda heuert in Litauen an Foto: © getty
 

Weltenbummler Keisuke Honda setzt seine Karriere bei Suduva Marijampole in Litauen fort. Der 35-jährige schließt sich damit dem zehnten Klub in insgesamt neun Ländern auf fünf Kontinenten an. Honda erzielte als einziger Spieler Tore in Europa, Asien, Nordamerika, Südamerika und Australien. Lediglich eine Profi-Station in Afrika fehlt in der Vita des Mittelfeldspielers.

"Ich bin in Litauen. Es ist mein neuntes Land, inklusive Japan. Ehrlich gesagt weiß ich nichts über das Land, ich muss ein bisschen was lernen", sagt Honda bei seiner Vorstellung. "Mir war bis zur Einreise über Amsterdam nicht bewusst, dass Litauen in der EU ist".

Der 98-fache Nationalspieler befindet sich seit seinem Abgang vom AC Milan im Juli 2017 auf großer Weltreise. Über den mexikanischen Verein Pachuca ging es zu Melbourne Victory, Vitesse Arnheim, Botofogo und zuletzt Neftchi Baku. Seinen internationalen Durchbruch feierte Honda, der vom japanischen Verein Nagoya Grampus über VVV Venlo nach Europa kam, bei ZSKA Moskau.

Suduva Marijampole ist aktuell Tabellenführer der litauischen Liga. Der Klub belegt mit 55 Zählern den ersten Platz in der Ganzjahresmeisterschaft, der erste Verfolger Zalgiris Vilnius hat vier Punkte Rückstand aber drei Spiele weniger absolviert. "Es sind nur mehr zehn Spiele in dieser Saison zu absolvieren, aber ich will in jedem Spiel ein Tor erzielen", so Honda über seine Pläne mit seinem neuen Klub.

VIDEO: Manuel Neuer erinnert sich an 8:2-Sieg gegen Barcelona



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..