Serie-A-Klubs dürfen mit Gruppentraining starten

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Auch in der Serie A könnte bald wieder der Fußball rollen.

Am Dienstagabend verkündete Sportminister Vincenzo Spadafora, dass die Klubs der höchsten italienischen Spielklasse wieder mit dem Gruppentraining starten dürfen.

Der Fußballverband FIGC sprach daraufhin von einem "entscheidenden Schritt auf dem Weg zum Neustart des Fußballs in Italien". Ein genaues Datum für die Wiederaufnahme der Serie A steht noch nicht fest, der Re-Start soll für Juni geplant sein.

Das Einzeltraining der Vereine der Top-Liga läuft schon seit dem 4. Mai. "Ich denke, dass es gute Nachrichten sind, dass sie wieder loslegen können", erklärte Spadafora im öffentlich-rechtlichen Sender Rai 2.

Eigentlich wollten die Klubs schon am Montag mit den Gruppentraining beginnen. Doch die Regierung hatte gebremst. Jetzt wurde den Angaben zufolge vereinbart, dass die Beteiligten nicht die ersten zwei Wochen im Trainingslager bleiben müssen, was die wissenschaftlichen Berater der Regierung anfangs gefordert hatten.

Neustart-Termin soll bald feststehen

(Text wird unter dem Video fortgesetzt)

Über den Termin für den Neustart der Serie A solle bei einem Treffen am 28. Mai entschieden werden, hieß es. Zuvor hatte der Fußballverband die Spielpause wegen der Corona-Pandemie - einem Erlass der Politik folgend - zunächst bis 14. Juni verlängert. Eigentlich hatten die Klubs der Regierung vorgeschlagen, die Saison am 13. Juni wieder zu starten.

Zwölf Spieltage stehen im Kampf um die Meisterschaft aus. Die Saison war am 9. März unterbrochen worden. Ganz Italien war wegen der Corona-Krise am 10. März in einen harten Lockdown gegangen. Die Sperren im öffentlichen Leben werden derzeit immer weiter aufgehoben, doch überall gelten trotzdem strenge Abstandsregeln und andere Bestimmungen zum Gesundheitsschutz.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Dortmund-Kapitän Marco Reus droht Saisonende

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare