Nächster Rassismus-Vorfall in der Serie A

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Erneute Aufregung in der Serie A!

Während der Begegnung zwischen Tabellenschlusslicht Sampdoria Genua und der AS Roma (Spielbericht >>>) kam es zu unschönen Szenen, als Roma-Anhänger den 21-jährigen Ronaldo Vieira mit Affenlauten beleidigten.

Im Anschluss der Partie entschuldigte sich der dreimalige italienische Meister via Twitter bei Vieira. "Der Klub toleriert keinerlei Rassismus und unterstützt die Behörden bei der Identifizierung und der Bestrafung derjenigen, die für die rassistischen Beleidigungen gegenüber dem Mittelfeldspieler verantwortlich sind", twitterte der Traditionsklub.

Vieira möchte sich über die Ereignisse nach Ende der ersten Spielhälfte beim Fernsehsender "Rai Sport" nicht äußern. "Ich habe es gehört, aber ich möchte nicht darüber sprechen. Das passiert zu oft, es sollte nicht so sein", sagte der englische U21-Teamspieler.

Seit Jahren kämpft der italienische Fußballverband gegen rassistische Fans. Ein endgültiger Durchbruch im Kampf gegen Rassismus ist (leider) noch nicht gelungen.

Textquelle: © LAOLA1.at

"Hoit de Pappn!" - Rapids Andy Marek nimmt Stellung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare