PSG angelt nach Juve-Coach Allegri

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Juventus Turin muss um den Verbleib seines Trainers kämpfen.

Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, lockt Paris St. Germain Massimiliano Allegri mit einem lukrativen Angebot, er könnte bei den Franzosen zehn Millionen Euro im Jahr verdienen.

Für den 49-Jährigen steht am Mittwoch ein richtungsweisendes Gespräch mit Juve-Generalmanager Beppe Marotta an. Dabei entscheidet sich, ob sein aktuelles Gehalt von 5,5 Millionen Euro aufgebessert wird. Außerdem verlangt Allegri angeblich zwei echte Verstärkungen für seinen Kader.

Unai Emery, der aktuelle PSG-Trainer, scheint nach der verpassten Titelverteidigung in Paris indes unmittelbar vor dem Aus zu stehen. Es wird damit spekuliert, dass der Spanier zur AS Roma wechselt, wo mit Monchi sein langjähriger Sportdirektor aus gemeinsamen Zeiten beim FC Sevilla seit Neuestem die Verantwortung trägt.


Textquelle: © LAOLA1.at

Millionen-Angebot aus China: Italien zittert um Teamchef

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare