Italien-Rückkehr von Alexis Sanchez?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Jänner 2018 sorgte Alexis Sanchez mit seinem Wechsel von Arsenal zu Manchester United (34 Millionen Euro Ablöse) für Aufsehen. Doch bei den "Red Devils" konnte der Chilene nie wirklich überzeugen, war immer wieder verletzt und auch sonst keine unumstrittene Stammkraft.

Nun will der Premier-League-Klub den 30-Jährigen trotz eines bis Sommer 2022 laufenden Vertrags loswerden. Die Anzeichen dafür, dass das gelingt, stehen offenbar nicht so schlecht.

Wie der "Independent" berichtet, könnte der 124-fache Teamspieler nach Italien zurückkehren.

Rekordmeister Juventus Turin und Inter Mailand sollen großes Interesse an einer Verpflichtung zeigen und auch schon Gespräche aufgenommen haben.

Sanchez spielte von 2008 bis 2011 für Udinese in der Serie A. Der norditalienische Klub nahm den Offensivspieler bereits 2006 unter Vertrag, verlieh ihn zunächst aber wieder nach Südamerika an Colo Colo und River Plate. Im Sommer 2011 schnappte sich dann der FC Barcelona den Superstar.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid Wien: Kehrtwende? Ali Hörtnagl beim Hearing

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare