Ronaldo fordert mehr Sicherheit

Ronaldo fordert mehr Sicherheit Foto: © getty
 

Der Hype um Cristiano Ronaldo in Turin ist trotz seiner Torflaute ungebrochen. Der enorme Rummel um seine Person scheint dem Portugiesen jedoch Sorgen zu bereiten.

Wie die "Corriere di Torino" berichtet, soll Ronaldo von Juventus drei zusätzliche Bodyguards gefordert haben. Zwei Leibwächter sollen den 33-Jährigen, seine Verlobte Georgina Rodriguez sowie seine Kinder beschützen, ein weiterer seine Luxus-Villa bewachen.

Ronaldo lebt mit seiner Familie in einer der exklusivsten und teuersten Gegenden Turins, in der auch viele seiner Teamkollegen sowie Juve-Präsident Andrea Agnelli wohnen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..