Ehemaliger Ferrari-Teamchef übernimmt Juventus

Ehemaliger Ferrari-Teamchef übernimmt Juventus Foto: © getty
 

Normalerweise haben die Formel 1 und der Fußball nicht allzu viel gemeinsam, Maurizio Arrivabene dürfte dies allerdings nicht stören.

Wie Juventus Turin am Mittwoch mitteilt, habe sich der Aufsichtsrat der "Alten Dame" dazu entschieden, dem ehemaligen Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene die Verantwortung für den Fußballbereich zu übertragen. Der 64-Jährige sitzt bereits seit 2012 im Aufsichtsrat des Vereins.

Arrivabene stand einst 20 Jahre in Diensten von Philip Morris, 2014 wurde er zum Ferrari-Teamchef ernannt. Den Posten bei der Scuderia hatte er bis 2019 inne.

Juventus trennte sich erst mit Saisonende von Sportdirektor Fabio Paratici. Auch Cheftrainer Andrea Pirlo musste nach der Saison gehen, er wurde durch Massimiliano Allegri ersetzt.

Neben dem Beschluss, Arrivabene mehr in das operative Geschäft einzubinden, stellte Juventus am Mittwoch auch noch Pläne vor für den Start einer Kapitalerhöhung in der Größenordnung von 400 Millionen Euro zur Eindämmung der negativen Folgen der Pandemie.



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..