Behörden erlauben Abriss des San Siro

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Gute Nachrichten für den AC Milan und Internazionale. Die Behörden beschließen, dass das Stadio Giuseppe Meazza, auch als San Siro bekannt, von "keinem kulturellen Interesse" sei und es somit nicht unter Denkmalschutz stehe. Das Stadion darf somit abgerissen werden.

Das ist ein weiterer Schritt zum Bau eines neuen Stadions, den die beiden Mailänder Vereine gemeinsam realisieren wollen. Das gesamte Projekt in Sesto San Giovanni soll rund 1,2 Milliarden Euro kosten.

Eine Renovierung des bestehenden Stadions, das 1926 eröffnet und 2015 zum letzten Mal renoviert wurde, sei zu kostspielig.

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg: Ein Verletzter und eine Lektion im Test gegen die WSG

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare