Wird Arnautovic ein Römer?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Seit der Ankündigung seines Managements, dass Marko Arnautovic einen Vereinswechsel nicht abgeneigt wäre, werden immer mehr Gerüchte laut, wo der Wiener landen könnte.

Neben Manchester United sollen sich auch Chelsea und Everton mit dem 29-Jährigen beschäftigen. Doch auch in Italien, wo der 77-fache ÖFB-Teamspieler in der Saison 2009/10 schon bei Inter Mailand unter Vertrag stand, weckt der Offensiv-Allrounder offenbar Begehrlichkeiten.

Wie die italienische Gratiszeitung "Leggo" berichtet, hat die AS Roma Interesse an Arnautovic, der bis Jahresende verletzt ausfällt (Alle Infos>>>).

Offenbar sind die "Giallorossi" bereit, 25 bis 30 Millionen Euro Ablöse an West Ham zu bezahlen. Bei den Londonern steht der Angreifer noch bis Sommer 2022 unter Vertrag.

Dzeko als Schlüssel zum Deal?

Kurioserweise könnte Edin Dzeko, ein guter Freund des ÖFB-Stars, eine Schlüsselrolle in dem Deal einnehmen. Angeblich wollen die "Hammers" den bosnischen Goalgetter nämlich verpflichten. Der Vertrag des 32-Jährigen in Rom läuft im Sommer 2020 aus, aktuell sieht es nicht danach aus, als ob er diesen verlängern wollen würde.

Wenn die Roma mit Dzeko also noch ordentliches Geld verdienen will, muss sie ihn im kommenden Sommer verkaufen. Da kommt Arnautovic ins Spiel. Die Ablöse für den Österreicher könnte mit jener für den Bosnier gegengerechnet werden.

Völlig offen ist allerdings, ob Arnautovic überhaupt zur Roma wechseln will...


Textquelle: © LAOLA1.at

Darauf lässt sich Ralph Hasenhüttl bei FC Southampton ein

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare