Italiens Verband droht Klubs mit Ausschluss

Italiens Verband droht Klubs mit Ausschluss Foto: © getty
 

Italiens Fußballverband (FIGC) will "Abweichler-Klubs" in Hinkunft ausschließen.

Vereine, die sich an nicht von der FIFA oder UEFA autorisierten Bewerben beteiligen, würden von allen nationalen Bewerben ausgeschlossen, erklärt die FIGC am Montag. Eine betreffende Ergänzung der Statuten, die sogenannte "Anti-Super-League"-Regel, ist in das Regelwerk aufgenommen worden.

"So ist klar, wenn jemand zum Ablaufdatum der Bewerbungen am 21. Juni an privaten Wettbewerben teilnehmen will, dann wird er nicht an unserer Meisterschaft teilnehmen", wird Verbands-Präsident Gabriele Gravina in der Mitteilung zitiert.

Zwölf europäische Topklubs hatten vor rund einer Woche mit der Veröffentlichung ihrer Super-League-Pläne für Aufregung gesorgt. Aus Italien gehörten die Vereine Inter Mailand, AC Milan und Juventus dazu. Das Projekt kollabierte nach heftigen Protesten von Fans und Organisationen aber binnen zwei Tagen.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..