Milan wirft Inter aus der Coppa

 

Der AC Milan macht einen Schritt aus der Krise und schafft nach Lazio Rom als zweites Team den Einzug ins Halbfinale der Coppa Italia. Die "Rossoneri" setzen sich im Cup-Viertelfinale gegen Stadtrivale Inter in der Verlängerung mit 1:0 durch.

Der eingewechselte Patrick Cutrone entscheidet das Spiel in der 104. Minute nach einem Zuspiel von Suso.

Ebenfalls zum Matchwinner der Gattuso-Elf avanciert Antonio Donnarumma. Weil Stammgoalie und jüngerer Bruder Gianluigi mit Oberschenkel-Problemen passen muss und Ersatzmann Marco Storari sich beim Aufwärmen an der Wade verletzt, darf der 27-Jährige sein Profi-Debüt für Milan feiern und zeichnet sich mehrmals durch starke Aktionen aus.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Dabei erwischt der Keeper keinen so guten Start in die Partie. In der 24. Minute lenkt er einen Schuss von Ivan Perisic mit dem Fuß ins eigene Tor, der Treffer wird nach Videobeweis aber wegen einer Abseitsstellung von Andrea Ranocchia zurecht aberkannt.

In der 60. Minute hat das überlegene Inter die größte Chance, doch Donnarumma rettet gegen Joao Mario. Die beste Möglichkeit Milans ist ein Lattenschuss von Suso, der abgefälscht wird.

Damit zieht auch Milan-Coach Gattuso seinen Kopf vorerst aus der Schlinge. Nach den Niederlagen gegen Hellas Verona und Atalanta Bergamo in der Serie A war er bereits medial angezählt worden.



Textquelle: © LAOLA1.at

85 Mio.! Liverpool und Southampton wegen van Dijk einig

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare