Murg rettet PAOK bei Debüt mit Tor

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ex-Rapidler Thomas Murg braucht am fünften Spieltag der griechischen Super League gerade einmal acht Minuten, um seinen sportlichen Wert unter Beweis zu stellen. Beim 1:1-Unentschieden kommt der Steirer in der 81. Minute von der Bank und trifft in der 89. Minute per Kopf nach einer verlängerten Flanke zum Last-Minute-Ausgleich für PAOK bei AEK Athen.

Der ehemalige Rapid-Kapitän Stefan Schwab, der zuvor von Wien-Hütteldorf nach Griechenland wechselte, spielt durch.

Der Ausgleich nach dem Führungstreffer durch den Iraner Karim Ansaifard (23.) bedeutet, dass PAOK nach fünf Spielen mit zwei Siegen und drei Unentschieden weiterhin ungeschlagen bleibt. Das Team von Schwab und Murg ist in der Tabelle mit neun Punkten Vierter. AEK steht bei sieben Zählern, hat aber ein Spiel weniger absolviert und liegt auf Rang fünf.

Textquelle: © LAOLA1.at

WAC nach Sieg im Elferschießen mit breiter Brust in Europa League

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare