PSG lässt Marseille keine Chance

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Paris Saint-Germain feiert am 29. Spieltag der Ligue 1 einen 3:1-Heimsieg gegen Olympique Marseille.

Die Hausherren dominieren im Grunde das Spiel, gehen jedoch erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit in Führung - Kylian Mbappe vollendet einen schönen Angriff zur PSG-Führung.

Marseille gelingt allerdings ein Start nach Maß in den zweiten Durchgang - Valere Germain erzielt den Ausgleich für die Gäste (46.). Die Hausherren lassen dies jedoch nicht auf sich sitzen - ein Doppelpack von Angel Di Maria (55., 66.) besiegelt den 25. Liga-Saisonsieg des französischen Hauptsadt-Klubs.

Mbappe vergibt in der Nachspielzeit noch einen Elfmeter. Zudem sieht Marseille-Keeper Steve Mandanda bereits in der 62. Minute die rote Karte, nach dem er weit außerhalb des Strafraums mit der Hand abwehrt.

PSG führt die Tabelle weiterhin mit 77 Zählern an. Marseille rangiert auf Platz vier (47).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare