PSG deklassiert Montpellier

 

Zum Auftakt der 21. Runde in der Ligue 1 lässt Frankreichs Serienmeister Paris Saint-Germain dem Champion der Saison 2011/12 Montpellier HSC keine Chance und fährt einen hochverdienten 4:0-Erfolg ein.

Bereits in der 19. Spielminute schwächen sich die Gäste, nachdem Torhüter Omlin den durchbrechenden Mbappe an der Strafraumgrenze rüde abräumt und mit Rot vom Platz muss. PSG erhöht daraufhin den Druck und der zuvor gefoulte Mbappe bringt seine Mannschaft mit einem wunderschönen Lupfer in Front (34.).

Im zweiten Spielabschnitt fällt innerhalb von 189 Sekunden die Entscheidung - erst verwertet Neymar einen Stanglpass von Mbappe (60.), eine Minute später kommt Icardi (61.) am Elfmeterpunkt an den Ball und knallt das Leder ins Kreuzeck. Den Schlusspunkt setzt erneut der französische Superstar, der nach einem perfekt ausgespielten Konter seinen Doppelpack schnürt (63.).

Die Hauptstädter (45 Punkte) bauen mit dem vollen Erfolg ihre Tabellenführung auf drei Punkte aus, Montpellier bleibt mit 28 Zählern Elfter.

Ligue 1 - Spielplan/Ergebnisse >>>

Ligue 1 - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..