Grbic trifft, doch Lorient verliert

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Adrian Grbic darf sich in der dritten Runde der französischen Ligue 1 über sein zweites Saisontor freuen.

Der Wiener erzielt bei der 2:3-Heimniederlage des FC Lorient gegen RC Lens den ersten Treffer der Hausherren. Der Neo-ÖFB-Teamstürmer steht in der 14. Minute bei einem Querpass von Yoane Wissa am Elferpunkt goldrichtig, nimmt den Ball mit dem linken Fuß direkt und versenkt ihn im gegnerischen Tor zur Führung.

Doch Gael Kakuta (31./Elfer), Facundo Medina (34.) und Ignatius Ganago (63.) drehen das Spiel zugunsten des Aufsteigers, der zuletzt auch schon PSG mit 1:0 besiegt hat. In der Nachspielzeit verkürzt Yoane Wisse per Elfmeter auf 2:3, doch das Tor kommt zu spät. Lorient hält somit weiterhin bei drei Punkten.

Niederlage für Maresic

Weiterhin keinen Sieg am Konto hat Stade Reims, das diesmal mit 0:1 bei Angers verliert. Dario Maresic steht bei den unterlegenen Gästen zum zweiten Mal in Folge in der Startelf.

Reims schwächt sich in der 42. Minute selbst, als Wout Faes nach einem Foul Rot sieht, den darauffolgenden Elfmeter verschießt Stephane Bahoken. In der 55. Minute jubelt der Kameruner Teamstürmer dann aber doch noch über einen Treffer. In der 60. Minute sieht Angers-Profi Romain Thomas Gelb-Rot.

Lille gewinnt daheim gegen den FC Metz 1:0. Dijon verliert daheim gegen Brest 0:2. Rennes jubelt über ein 4:2 bei Nimes.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare