Real-Präsident Perez trifft Vater von Neymar

Real-Präsident Perez trifft Vater von Neymar Foto: © getty
 

Real Madrid scheint weiterhin ernsthaft an einer Verpflichtung von Superstar Neymar interssiert zu sein.

Klub-Präsident Florentino Perez soll sich laut dem brasilianischen Portal "UOL Esporte" heimlich mit dem Vater des derzeit verletzten Stürmers von Paris St. Germain getroffen zu haben.

Die beiden sollen in diesem Gespräch allerdings zu dem Schluss gekommen sein, dass ein Wechsel in diesem Sommer aus wirtschaftlichen Gründen nicht zu stemmen sein wird. Paris fordert eine Ablösesumme von 400 Millionen Euro.



Neymar-Vater beruhigt Paris-Präsident

Neymars Vater soll Paris-Präsident Nasser Al-Khelaifi daraufhin mitgeteilt haben, dass er sich bezüglich eines möglichen Abgangs keine Sorgen machen müsse. Die Franzose eisten Neymar erst im vergangenen Sommer für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona, dem Erzrivalen von Real Madrid, los.

Laut der spanischen Sportzeitung "Marca" wollen die Königlichen aber weiter an Neymar dran bleiben und spätestens 2019 einen neuen Versuch starten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..