PSG schließt dank spätem Treffer zu Monaco auf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

PSG bleibt im Rennen um die französische Meisterschaft. Der Titelverteidiger gewinnt den Nachtrag zur 31. Runde auswärts gegen Metz dank eines Last Minute-Treffers mit 3:2. Mit dem achten Auswärtssieg en suite egalisiert PSG dabei den Ligue-1-Rekord von Marseille aus dem Jahr 2009.

Der Hauptstadt-Klub geht in Hälfte eins binnen 147 Sekunden mit 2:0 in Führung, doch Metz gelingt in der 88. Minute der Ausgleich. In der 93. Minute sorgt Blaise Matuidi für den entscheidenden Treffer.

VIDEO - Fußball total - die Highligt-Show:

Textquelle: © LAOLA1.at

Strafsenat: Rieds Reifeltshammer bei Sperre im Glück

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare