Monaco-Trainer Jardim entlassen - folgt nun Henry?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bereits seit einigen Wochen stand Trainer Leonardo Jardim beim AS Monaco vor dem Aus. Nun ziehen die Monegassen endgültig die Reißleine.

Das teilt der Verein am Donnerstag in einer Aussendung mit. Monaco steht mit sechs Punkten nur auf dem 18. Platz der Ligue 1. Beim Vizemeister des vergangenen Jahres steht nun übereinstimmenden Medienberichten zufolge Ex-Stürmerstar Thierry Henry hoch im Kurs.

Der 41-Jährige soll sich bereits mit den Monaco-Bossen getroffen haben.

Zahlreiche Stars geformt

Der Portugiese Jardim hatte Monaco seit Juni 2014 betreut.

Zahlreiche Spieler hatte der Coach in dieser Zeit zu internationalen Stars geformt, wie etwa Kylian Mbappe (seit 2017 bei Paris St. Germain), Benjamin Mendy, Bernardo Silva (beide seit 2017 bei Manchester City), Thomas Lemar (seit Sommer bei Atletico Madrid) oder Fabinho (seit Sommer bei Liverpool).

Die Transfers dieser Spieler haben Monaco über 300 Millionen Euro eingebracht.

Henrys Rückkehr?

Sollte Henry nun tatsächlich Trainer bei Monaco werden, wäre es für ihn die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte als Aktiver. 1992 startete er in der Jugend Monacos durch und spielte von 1994 bis 1999 für die Kampfmannschaft, ehe er von dort aus seine Weltkarriere startete.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Sebastian Prödl: Zeit für einen "Brexit" noch nicht reif

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare