Referee Chapron nach Tritt drei Monate gesperrt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der französische Fußball-Verband FFF gibt nach einer zweistündigen Anhörung des Skandal-Schiedsrichters Tony Chapron bekannt, dass der Unparteiische nach seinem Tritt beim Aufeinandertreffen des FC Nantes und PSG (0:1) am 20. Spieltag der Ligue 1 gegen Nantes-Spieler Diego Carlos für drei Monate aus dem Verkehr gezogen wird. Zu der Sperre kommen weitere drei Monate auf Bewährung.

Damit könnte der 45-Jährige vor seinem Karriereende im Sommer noch einmal auf den Ligue-1-Rasen zurückkehren.

„Die Debatten fanden auf eine ruhige Art und Weise statt. Ganz im Gegensatz zu der Hetze der Medien. Herr Chapron bestätigte die von Anfang an gegebene Version, nämlich einen schlechten Reflex“, erklärt Chaprons Anwalt Samuel Chevret.

Außerdem entschuldigte sich Chapron in einer öffentlichen Stellungnahme bei Tritt-Opfer Diego Carlos für eine "ungeschickten Aktion".

Die kuriose Szene ab Minute 4:04 im Video:

Textquelle: © LAOLA1.at

Holzhauser-Freude auf Rapid: "30.000 Fans sind Ansporn"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare