Kovac-Klub will Kostic und Jovic

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Niko Kovac hat mit seinem neuen Klub AS Monaco viel vor. Neben dem Ziel Europacup will der ehemalige Bayern-Coach den Kader des französischen Erstligisten aufrüsten. Denn trotz der Corona-Pandemie hat der Klub einen finanziellen Handlungsspielraum, wie "Sport Bild" berichtet.

Im Fokus: Kovac' früherer Schützling Filip Kostic von Eintracht Frankfurt. Die SGE-Bosse um Fredi Bobic ließen bereits durchsickern, dass man bereit ist, den Serben zu verkaufen, denn auch die Hessen sind durch die Pandemie finanziell angeschlagen.

Auch Luka Jovic steht auf der Wunschliste des 48-Jährigen. Der Serbe hat den Durchbruch bei den "Königlichen" von Real Madrid bislang nicht geschafft, macht mit Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Für eine Ablösesumme von 60 Millionen Euro gilt er als Fehlkauf und soll baldmöglichst abgegeben werden.

Textquelle: © LAOLA1.at

Beispiel Hannes Wolf: Ist Leihen das neue Kaufen?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare