ManCity besiegt Arsenal dank Aguero

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Manchester City rückt mit einem 3:1-Heimsieg gegen den FC Arsenal wieder näher an Tabellenführer FC Liverpool heran.

Mann des Spiels im Schlager des Wochenendes ist Sergio Aguero. Der Argentinier schießt die "Citizens" bereits in der ersten Spielminute in Führung.

Die "Gunners" können danach aus einer Ecke durch einen Kopfballtreffer von Laurent Koscielny ausgleichen (11.). Noch vor der Pause bringt Aguero das Team von Pep Guardiola wieder in Führung (44.).

Nach dem Seitenwechsel sorgt der 30-Jährige mit seinem dritten Treffer für die endgültige Entscheidung (61.). ManCity liegt damit vor dem Spiel Liverpools bei West Ham (Montag, 21 Uhr) zwei Punkte hinter den "Reds".

Die "Citizens" legen vor eigenem Publikum los wie die Feuerwehr und nach 46 Sekunden zappelt der Ball erstmals im Netz der "Gunners". Alex Iwobi verliert leichtfertig einen Ball im Strafraum an Aymeric Laporte, der Verteidiger flankt zur Mitte und Sergio Aguero köpfelt freistehend ein.

Galavorstellung von Aguero

In Minute neun wäre es beinahe 2:0 gestanden als Laporte den Ball nach einer Flanke von Kevin De Bruyne über die Linie bringt. Doch der Franzose steht knapp im Abseits.

Dann jubelt Arsenal plötzlich über den Ausgleich. Sead Kolasinac bringt eine Ecke von links zur Mitte, Nacho Monreal setzt sich gegen Raheem Sterling im Kopfballduell durch, verlängert ideal auf Laurent Koscielny, der die Kugel mit dem Kopf über die Linie drückt (11.).

Die Gäste schaffen es dann lange, City vom eigenen Tor fernzuhalten, aber kurz vor der Pause schlägt Aguero erneut zu. Ilkay Gündogan spielt einen perfekten hohen Ball über die Abwehr auf Sterling, dieser legt quer und der Argentinier schiebt ein (44.).

Leno verhindert höhere Pleite

Die zweite Spielhälfte gehört dann nur noch dem Team von Pep Guardiola. Die Entscheidung besorgt Aguero etwas glücklich. Zunächst setzt sich Sterling stark über links durch, Aguero grätscht in der Mitte in den Ball und befördert ihn mit dem Ellenbogen über die Linie.

In der Schlussphase verhindert Arsenal-Keeper Bernd Leno - der beste Spieler seines Teams an diesem Nachmittag - eine noch höhere Niederlage der Nordlondoner, die damit in der Tabelle einen Punkt hinter Manchester United auf Platz sechs liegen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare