FC Liverpool: Shaqiri-Abgang beschlossene Sache

FC Liverpool: Shaqiri-Abgang beschlossene Sache Foto: © getty
 

Xherdan Shaqiri verlässt nach drei Jahren den FC Liverpool und wechselt in die französische Ligue 1 zu Olympique Lyon. Die Franzosen verkünden am Montagmorgen bereits eine grundsätzliche Einigung über den Transfer, am Vormittag bestand der Flügelspieler den ausstehenden Medizincheck.

Die Ablösesumme für Shaqiri, der einen Dreijahres-Vertrag bekommt, pendelt sich laut "Guardian" bei etwas über elf Millionen Euro ein. Laut Medienberichten ist Shaqiri bei Lyon der bestbezahlte Spieler, nachdem der Niederländer Memphis Depay zum FC Barcelona gewechselt ist.

Der 29-Jährige, der auch schon beim FC Basel, Inter Mailand und Bayern München kickte, absolvierte seit seinem Transfer von Stoke City im Juli 2018 63 Spiele mit acht Toren und neun Assists für den LFC. Der zweifache Schweizer Fußballer des Jahres wurde in Liverpool Meister, Klub-Weltmeister (2020), Champions-League-Sieger und UEFA-Supercup-Sieger (2019).

Im Nationalteam der Schweiz erzielte der Flügelstürmer, der auch im Mittelfeld eingesetzt werden kann, in 96 Spiele 26 Tore, zuletzt auch den 1:1-Ausgleich beim Viertelfinal-Aus bei der EURO gegen Spanien nach Elfmeterschießen.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..