Crystal Palace stellt Sam Allardyce ein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Crystal Palace hat schnell einen neuen Coach gefunden - und der Name ist kein unbrisanter.

Sam Allardyce, Ex-Nationaltrainer Englands, übernimmt die Geschicke beim Premier-League-Team. Der 62-Jährige beerbt den erst am Vortag entlassenen Alan Pardew und soll einen Vertrag über zweieinhalb Jahre erhalten haben. Er soll "The Eagles" vom aktuell viertletzten Tabellenplatz nach oben bringen.

Crystal Palace hat neun der letzten zehn Spiele verloren und steckt mitten im Abstiegskampf.

Allardyce' Engagement ist deswegen beachtlich, weil er nach der erfolglosen Europameisterschaft Nachfolger von Roy Hodgson bei den "Three Lions" wurde, nach 68 Tagen seinen Posten aber wieder räumen musste.

Er gab Investigativjournalisten Tipps, wie die Regeln des englischen Fußballverbandes bezüglich des Besitzes von Transferrechten zu umgehen seien. Zudem hatte er einen lukrativen Beratervertrag ausgehandelt und sich über englische Nationalspieler und den Verband lustig gemacht.

Sein Debüt soll der neue Coach schon am "Boxing Day", dem zweiten Weihnachtstag, gegen den FC Watford (mit Sebastian Prödl) geben.



Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Cristiano Ronaldo spendet für Kinder in Kriegsgebiet

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare