Rassismus-Skandal bei West Ham United

Aufmacherbild Foto: © getty
 

West Ham United suspendiert Tony Henry, der im Bereich der Spielerverpflichtungen tätig ist, wegen rassistischer Äußerungen.

Laut einem Bericht der "Daily Mail" sagte Henry Spieleragenten, dass der Verein in dieser Transferperiode keine afrikanischen Spieler unter Vertrag nehmen möchte. Auf Nachfrage führte Henry an, dass der Verein die Anzahl an Afrikanern limitiert, da diese "ein schlechtes Benehmen haben" und "Probleme bereiten", wenn sie nicht spielen.

West Ham United suspendiert Henry und leitet eine "vollständige und genaue Untersuchung" ein. "Die West-Ham-United-Familie steht für Inklusion. Jeder, unabhängig von Geschlecht, Alter, körperlicher Einschränkungen, Hautfarbe, Religion oder sexueller Orientierung, ist willkommen", lässt der Klub von Marko Arnautovic per Aussendung wissen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg: Dabbur trainiert, Ulmer fraglich, Leitgeb out

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare