Manchester-City-Express rollt auch in Stoke

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Manchester-City-Express ist auch vom unter Neo-Coach Paul Lambert noch ungeschlagenen Stoke City (5 Spiele, 4 Remis) nicht zu stoppen.

Der überlegene Tabellenführer fährt einen 2:0-Auswärtssieg ein und braucht nur mehr drei Siege aus den letzten acht Premier-League-Spielen, um sicher Meister zu werden.

Nach dem 7:2 im Hinspiel erwischen die Citizens auch diesmal den perfekten Start. Jesus mit dem gut getimten Pass auf Sterling, dessen Hereingabe David Silva zum 1:0 verwertet (10.). City hat weitestgehend alles im Griff, Stoke nähert sich im ersten Durchang jedoch zwei Mal gefährlich an.

Kurz nach der Pause fällt jedoch die Vorentscheidung: Sterling bricht durch und verschafft sich nach Doppelpass mit Jesus in abseitsverdächtiger Position Platz. Seine Hereingabe lenkt erneut Silva an Torhüter Butland vorbei ins Tor (50.).

Das Team von Pep Guardiola bleibt weiter gefährlich, Sterling scheitert aber nach Traum-Solo an Butland. Stoke wittert nach einer Freistoßflanke von ÖFB-Legionär Moritz Bauer, der durchspielt (Kevin Wimmer steht nicht im Aufgebot), noch einmal die Chance, doch Martins Indi verfehlt aus der Drehung. Danach schaltet City einen Gang zurück.

Kuriose Szene in der 78. Minute: Sterling und Jesus laufen nach einem Schiedsrichterball alleine auf Butland zu, doch Sterling ist zu eigensinnig, umkurvt den Keeper, verliert aber den Ball am zurückgeeilten Badou.

Das ändert jedoch nichts am souveränen Sieg. Man City feiert damit erstmals im Jahr 2018 zwei Auswärtssiege in Folge führt die Tabelle weiterhin 16 Punkte vor Stadtrivale United und 20 vor Tottenham an.

Stoke liegt acht Spieltage vor Saisonende als 19. einen Punkt hinter einem Nicht-Abstiegsplatz.

Textquelle: © LAOLA1.at

Premier League: Southampton entlässt Mauricio Pellegrino

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare